Wasserschaden in Lübeck, Hamburg und Kiel

Wasserschaden

Bei einem Wasserschaden sollten Sie unmittelbar handeln, um schwere Schädigungen ihres Gebäudes und des Inventars zu verhindern oder den Schaden zu begrenzen.

Wir raten Ihnen daher dringend, sofort Kontakt zu uns aufzunehmen.

  • Wir haben Zugriff ein breites Netzwerk von inhabergeführten Fachfirmen, um die gesamte Bandbreite der Trocknung und Schadensanierung abbilden zu können.
  • Wir haben uns bewusst für kleinere, aber dennoch sehr leistungsstarke Unternehmen entschieden, in denen der Chef noch selbst die Schadensstelle aufnimmt und "Hand anlegt". Dies hat aus unserer langjährigen Erfahrung den Vorteil, dass direkte Absprachen getroffen werden können und Sie nicht in den Hotlines der großen überregionalen Schadenssanierer hängen bleiben.
  • Zuverlässigkeit und die Reduzierung der durchgeführten Maßnahmen auf das notwendige Maß sind hier unsere wichtigsten Kriterien bei der Auswahl unserer Partnerunternehmen.

Wir können Ihnen auf diesem Weg folgende Leistungen anbieten:

  • professionelle Leckageortung, um bei der Behebung des Schadens nur einen möglichst geringen Bereich des Gebäudes bearbeiten zu müssen
  • verschiedene Trocknungstechniken von der kostengünstigen Selbsttrocknung mit Bautrocknern zur Miete bis zur aufwändigen Dämmschichttrocknung nach einem Wasserschaden
  • Reparatur der beschädigten Stellen durch direkt beauftragte Fachfirmen wie Fliesenleger, Maler und Sanitärinstallateure

Auf Wunsch erhalten Sie die Schadenssanierung aus einer Hand: nach einer Abtretungserklärung übernimmt unser Partner die gesamte Abwicklung von der Schadenssanierung bis zur Abrechnung mit der Versicherung.

Bevor die Fachfirma sich jedoch dem Schaden annehmen kann, sollten Sie einige wichtige Sofortmaßnahmen einleiten, um weitere Beschädigungen zu verhindern.

Unterbrechen Sie schnellstmöglich die Stromversorgung (Hauptsicherung!)

Achtung Lebensgefahr: Achten Sie auf mögliche Gesundheitsgefahren durch stromführende Wasserbereiche.

Sofortmaßnahmen nach einem Wasserschaden:

  • WICHTIG! Als erstes sollten Sie dringend überprüfen, ob die Stromversorgung ihres Objekts betroffen ist. Läuft das Wasser durch die Stromversorgung oder gab es eventuell einen Kurzschluss?
  • Sollte immer noch Wasser in das Gebäude eindringen, versuchen Sie, wenn möglich, den Wassereintritt sofort zu stoppen.
  • Melden Sie den Wasserschaden ihrer Versicherung. In der Regel ist ein Wasserschaden durch die Elementarschadenversicherung ihrer Gebäudeversicherung versichert. Ist der Schaden versichert, erhalten Sie von Ihrer Versicherung bei einem Wasserschaden oft direkt eine Freigabe zur Reparatur. Bei größeren Schadensereignissen kann es durchaus passieren, dass ein Versicherungsmitarbeiter oder Gutachter den Schaden vor Ort aufnehmen muss.
  • Selbst, wenn sie keine sofortige Reparaturfreigabe erhalten, gilt: es besteht eine Schadensminimierungspflicht! Dies bedeutet für Sie als Geschädigten, dass stehendes Wasser bei einem Wasserschaden immer schnellstmöglich abgepumpt werden sollte. Weiterhin sind sie in der Pflicht, ihr Inventar zu sichern. Im Anschluss können Sie sofort einen Bautrockner aufstellen. Diese Maßnahme wird von der Versicherung in der Regel als Erstmaßnahme anerkannt und dient der weiteren Minimierung des Wasserschadens. Weitere Sanierungsmaßnahmen sollten Sie mit der Versicherung absprechen und eine Deckung des Wasserschadens abklären.
  • Fotos/Videos! Für ihre Versicherung und zur Vermeidung späterer Streitigkeiten bei der Schadenssanierung sollten Sie den Umfang des Schadens möglichst ausführlich dokumentieren. Hierzu bietet es sich an, die Schadensbereiche ausführlich zu fotografieren oder ein Video der Beschädigungen zu fertigen. Nutzen Sie hierzu einfach ihr Handy.

 Um das Wasser bei einem akuten Wasserschaden aus dem Haus zu entfernen, bieten wir Ihnen entsprechende Pumpen und Nasssauger zur Miete an.

Anschließend können Sie einen Bautrockner mieten, um eine erste Trocknung des Wasserschadens durchführen.

 

Weitere Informationen rund um das Thema Wasserschaden finden Sie in unserem Ratgeber Wasserschaden