Bautrockner Stromkosten

von Marco Treimer (Kommentare: 0)

Was kostet ein Bautrockner pro Tag an Strom?

Je nach Modell des jeweiligen Bautrockners sind die Verbrauchskosten für Strom unterschiedlich. Neben der Leistungsfähigkeit des Bautrockner beeinflusst hauptsächlich auch die Qualität des eingesetzten Gerätes die Kosten des Stromverbrauchs bei einer Bautrocknung. Insbesondere in sehr preiswerten Geräten sind auch sehr preiswerte Komponenten verbaut, die weder in Bezug auf Langlebigkeit noch Stromverbrauch überzeugen können.

Der Stromverbrauch eines Bautrockner kann je nach Modell zwischen 500 und 1800 W Leistung liegen. Bei einer Bautrocknung oder einer Wasserschadensanierung laufen die Geräte meist rund um die Uhr. Bei einer Laufzeit 24 Stunden sollten Sie daher einen Stromverbrauch zwischen 12 und 36 kWh pro Gerät einplanen.

Sie sollten bei einem Strompreis von derzeit ungefähr 0,30 €/kWh also Kosten zwischen 3 und 12 € / Tag einplanen.

Hier macht es sich sehr schnell bezahlt, wenn sie für eine Bautrocknung oder bei einem Wasserschaden auf effiziente Markengeräte setzen. Unsere Bautrockner der Marke Aerial sind die energieeffizientesten Bautrockner auf dem Markt.

Der Stromverbrauch der Bautrockner von Aerial liegt bei gleicher Entzugsleistung oft 30-40 % unter den Verbrauchswerten anderer Wettbewerber. So lassen sich pro Tag und Gerät bis zu 4 € Stromkosten einsparen.

Im Verlauf einer Bautrocknung können sie durch den Einsatz unserer professionellen Bautrockner so zwischen 80 und 200 € an Stromkosten im Vergleich zum Wettbewerb sparen!

Wer zahlt die Stromkosten für Bautrockner?

Bei einer Trocknung nach einem Wasserschaden zahlt die Stromkosten, wenn es sich um einen Versicherungsschaden handelt, auch ihre Versicherung. Seit Anfang 2018 hierzu verpflichtend, geeichte Stromzähler zu verwenden, um ihre Stromkosten bei ihrer Versicherung auch geltend machen zu können. Hierzu verfügen unsere Bautrockner von Aerial über eingebaute geeichte Stromzähler.

Bei einer Neubautrocknung oder Sanierung müssen die Stromkosten vom Bauherrn getragen werden. Auch hier macht es sich schnell bezahlt, wenn sie bei der Wahl ihrer Bautrockner auf energieeffiziente Geräte setzen.

Tipp:

Wenn in Ihrem Haushalt eine Trocknungsmaßnahme durchgeführt wurde, sollten Sie dieses auch ihrem Energieversorger mitteilen, da es ansonsten im nächsten Jahr zu einer höheren monatlichen Abschlagszahlung führen kann

Zurück

Einen Kommentar schreiben